add-e Sport Edition (2018)

1.100,00

Enthält 20% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
(2 Kundenrezensionen)
  • * 
    * 

    Bitte wählen Sie die Batteriekabel-Länge aus.

    Bitte wählen Sie die Länge der Getränkehalterkabel aus.

    * 

    Bitte wählen sie die Länge des PAS Kabel in cm aus.

    Bitte wählen sie die Länge des Sensorkabel in cm aus.

    * 
Artikelnummer: A100 Kategorie:

Beschreibung

E-Bikes werden immer beliebter. Neue Technologien und bessere Materialien ermöglichen immer leistungsstärkere Antriebe.
Doch warum immer ein neues Fahrrad kaufen? add-e ermöglichen es dir, dein eigenes Rad auch mit e-Antrieb weiter zu verwenden.
Das spart Platz in der Garage, schont die Umwelt und ist deutlich günstiger, als ein neues e-Bike vergleichbarer Qualität zu kaufen.

add-e ist nicht nur klein und leicht, sondern auch außerordentlich leistungsstark. Die einfache Montage und der modulare Aufbau ermöglichen es, nahezu jedes Fahrrad ohne Veränderungen am Rad selbst nachzurüsten.
Neben dem äußerst unauffälligem Design ist es mit add-e auch erstmals möglich, sein Rad trotz e-Motor ohne Einschränkungen als normales Fahrrad weiter zu nutzen.
Möglich wird dies durch eine besondere Mechanik, die den Antrieb im ausgeschalteten Zustand völlig vom Rad abkoppelt.
Kleiner, leichter, schneller … add-e!

 

Das Set besteht im wesentlichen aus:

Antriebseinheit:

In der Sport Ausführung leistet der Antriebsmotor bis zu 600 Watt. Die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit liegt bei ca. 45 km/h.
Über die Leistungsverstellung auf dem Flaschen-Akku kann zwischen 5 Unterstützungsstufen gewählt werden.
Dadurch kann man sowohl mit geringer Unterstützung (50 Watt – erste Stufe) gewisse Defizite beim Fahren in einer Gruppe ausgleichen, oder auch nervige Anstiege z. B. in der 4. Stufe (400 Watt) mühelos überwinden.
Die tatsächliche Reichweite hängt stark von der gewählten Unterstützungsstufe, der menschlichen Eigenleistung und äußeren Einflüssen ab. Bei permanenter Unterstützung lassen sich Reichweiten von bis zu 50 km mit einem Flaschen-Akku realisieren. Verwendet man den Antrieb nur sporadisch für Steigungen, Gegenwind oder kurze Sprints sind auch Tagestouren mit add-e als ausdauernden Begleiter eine entspannte Angelegenheit. Die Antriebseinheit verursacht dabei im ausgeschalteten Zustand keinerlei Reibung und bei einem Gewicht von unter 1 kg ergeben sich keinerlei Veränderungen im Fahrverhalten. Die unheimlich kompakten Abmessungen (etwa 7x8x8 cm) führen dazu, dass man add-e am Rad fast nicht sieht, was schon häufig für Überraschungen gesorgt hat.

 

Montageset:

Die Montage von add-e ist mittels der beiden mitgelieferten Serien-Montageplatten an beinahe jedem Fahrrad problemlos möglich. Du kannst das Montagekit selbst anbringen und musst keine Veränderungen am Fahrrad vornehmen.

Typ1 (Tretlager-Montage)

Die Tretlager-Montage ist ideal für Rennräder, Mountainbikes und viele Treckingräder. Die Rahmen sind im Bereich des Tretlagers genormt, dies vereinfacht die Montage extrem. Die Montageplatte wird in diesem Fall über die Tretlagerschalen schnell und sicher fixiert.

Typ2 (Ständer-Aufnahme)

Die Ständer-Montage ist ideal für Citybikes und ältere Fahrräder mit klassischer Ständeraufnahme geeignet. Bei dieser Variante wird die Montageplatte direkt an der Ständervorbereitung angeschraubt. Außerdem lässt sich diese Variante auch als universal Klemmplatte für viele Sonderbauformen verwenden. Falls Du dir nicht sicher bist, welche Variante bei Dir passt schick uns eine Mail mit einem Bild von Deinem Rad. Wir beraten Dich gern.

 

Akku:

add-e setzt auf Understatement. Erstmals ist der Trinkflaschen-Akku auch wirklich eine Trinkflasche. Das robuste Aluminiumgehäuse schützt dabei die Hochleistungszellen vor mechanischen Beschädigungen. Die integrierte Sicherheitselektronik sorgt gleichzeit für ein langes Akkuleben und sicheres Laden.

Neben der Sicherheitselektronik ist auch der AN-/ AUS Schalter bzw. die Leistungsverstellung Bestandteil des Flaschen-Akkus. Der obere Aufsatz lässt sich zu diesem Zweck drehen. Mit insgesamt 5 Unterstütztungsstufen kann so auch während der Fahrt die elektrische Leistung intuitiv angepasst werden.

Zur Zeit bieten wir zwei Akku-Varianten mit 22,2 Volt an. Beide Varianten sind sowohl für die Lite Edition aber auch für die Sport Edition geeignet. Durch das innovative Schnell-Wechsel-System lässt sich die Reichweite außerdem problemlos durch die Mitnahme eines zweiten Akkus verdoppeln.

Die tatsächliche Reichweite hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Siehe FAQ – Akku.

Der 160 Wh Akku bietet genug elektrische Energie um mehr als 2 Stunden durchgehend zu unterstützten, der optional erhältliche 200 Wh Akku hält sogar 25% länger.

  • ca. 50 km Reichweite
  • Ein-/ Aus & Leistungsverstellung
  • Gewicht 1,2 kg
  • hochleistungs Lithium Zellen
  • integrierte Sicherheitselektronik (BMS)
  • 22,2 Volt,
  • 7.2 Ah bzw. 9,0 Ah
  • 160 Wh bzw. 200Wh

Standardmäßig ist der 7,2 Ah starke Akku im Set enthalten. Die Aufpreispflichtige 9 Ah Variante weist dabei die gleichen Abmessungen und das selbe Gewicht auf.

 

Ladegerät:

  • Kompaktes und sehr leichtes Ladegerät für Unterwegs.
  • Lüfterlos und dadurch besonders leise.
  • Einfachste Bediehung und eindeutige Ladeanzeige.
  • Vollladung des add-e Flaschen-Akku in 3h.
  • 50 Watt Ladeleistung bei der größe einer Zigarettenschachtel.
  • International verwendbar und gerade einmal 200 Gramm leicht.

 

Lieferumfang:

  • add-e Antriebseinheit (Lite oder Sport Edition).
  • Akku (wahlweise 7,2 oder 9 Ah).
  • Montageset: Batteriehalter inkl. Kabel, Montagepackung inkl. Silent Block, 2 Varianten Montageärmchen, Ständeraufnahmeplatte, Sensorpaket, Einstelllehre.
  • Netzteil inkl. Ländergebundenes Ladekabel.

Zusätzliche Information

Gewicht 2.5 kg

2 Bewertungen für add-e Sport Edition (2018)

  1. admin

    Hallo Herbert und danke für Dein Feedback. Wie eigentlich immer bei Akku basierenden Geräten/Maschinen ist es nahezu unmöglich die Reichweite genau anzugeben. Ich möchte dir auch nochmal kurz erklären warum. Gehen wir davon aus, dass du mit der kleinsten Unterstützungsstufe (50 Watt) dafür aber permanent zugeschaltet unterwegs bist. Dann kannst du mit Deinem 200Wh Akku genau 4 Stunden lang fahren. Gehen wir davon aus, dass du mit e-Unterstützung einen Schnitt von 25 km/h hast, wären das rechnerisch 100 km Reichweite. Nun ist es aber natürlich so, dass die meisten Kunden nicht nur in Stufe 1 fahren sondern durchaus auch die höchste Unterstützung mit 600 Watt wählen. Dann hättest du nur noch 1/3 Stunde lang e-Unterstützung. Geht man jetzt davon aus, dass du außerdem noch in schwierigem Gelände unterwegs bist und eine lange Steigung fährst dann wirst du vermutlich keine 20 km/h im Schnitt fahren können. Damit hättest du rechnerisch nur noch eine Reichweite von knapp 7 km. Du siehst Unser Problem zwischen 7 und 100 km ist beides realistisch aber aus Erfahrung wissen wir, dass die meisten unserer Kunden eine echte Reichweite von 30 bis 60 km haben.
    Die Montage am Tretlager erfordert natürlich gründliches Arbeiten und es sollte darauf geachtet werden, dass zwischen Rahmen und Montagearmen kein Fett dazwischen ist. Im Montagevideo ist das schön beschrieben. Hast du evtl. statt Metalllagerschalen hier eine Kunstoff-Lagerschale verbaut? Diese geben erfahrungsgemäß nach einer kurzen Zeit etwas nach wodurch sich die Klemmkraft deutlich verschlechtert und sich die gesamte Antriebseinheit verdreht. Wenn dies der Fall ist, kann natürlich der Anpressdruck nicht mehr richtig eingestellt werden und der Reifenverschleiß wird deutlich erhöht sein. Dass wichtigste beim Reibrollenantrieb ist immer der optimale Anpressdruck um Schlupf zwischen Reibrolle und Reifen zu vermeiden.
    Insgesamt sollte man bei der Wahl des Antriebskonzepts bedenken, dass der add-e Antrieb genau wie ein Radnabenmotor ein direkt übersetzter Motor ist und dadurch, wie du selber schreibst, die Schaltung die Motordrehzahl nicht beeinflusst. Bei sehr langsamer Fahrt ist daher der Wirkungsgrad des add-e Motors, gegenüber einem Mittelmotor mit Ketteneingriff schlechter. Der Geschwindigkeitsbereich von unter 10 km/h ist daher nicht die Stärke dieses Antriebs. Die hohe Leistung kommt aus der Drehzahl. Das relativ geringe Drehmoment und die begrenzten Möglichkeiten der Kraftübertragung limitieren diesen Antrieb im steilen Gelände. Erst ab ca. 15 km/h erreicht der Antrieb seinen Arbeitsbereich und punktet mit ordentlicher Unterstützung und hohem Wirkungsgrad.
    Ich hoffe diese Antwort hat dir geholfen. Alternativ kann ich dir auch das Pedelec-Forum empfehlen wo nahezu stündlich verschiedenste add-e Fahrer Hilfestellungen geben. VG Fabian, Team add-e

  2. Todor Todorov

    Der Motor läuft sehr ordentlich. Es macht zwar Lärm , aber leistet ordentlich Unterstützung, wenn es gebracht wird. Das Gewicht lässt sich überhaupt nicht merken. Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass ich binsehr zufrieden mit dem Set bin. Sehr wahrscheinlich werde mir nächstes Jahr ein zusätzliches Monatenset kaufen. Todorov 🙂

    • admin

      Vielen Dank für Ihren netten Kommentar.
      Mitlerweile gibt es auch zum Lärm abhilfe.
      Im Onlineshop finden Sie den add-e Silent Block unter Zubehör. Der verspricht Geräuschreduktion bis zu 70% und lässt sich bei jedem add-e Set nachrüsten. Es muss einfach nur die Montageplatte mit dem Keil durch den Silent Block ersetzt werden.
      Wenn Sie ein Montageset nachkaufen möchten wäre da der Silent Block schon enthalten.
      Mit freundlichen Grüßen
      Jürgen Isopp
      Team add-e

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.